Klavier - Ja oder nein?


Die Frage ist nicht ja oder nein - die Frage ist - wann fängt das Kind an! 

Schule, Fußball, Turnen, reiten, Ballett.... und dann auch noch Klavierunterricht?

Ich meine, dass Klavier spielen nicht einfach nur eine bloße Freizeitgestaltung ist.

Spielt man Klavier, stimuliert man intellektuelle Fähigkeiten und trägt zu dessen Entwicklung bei.  

Mehrere Studien zeigten bereits auf, dass Kleinkinder, die Klavier spielen oder singen, bessere Leistungen erzielen. 
Auch das räumliche Erkennungsvermögen ist bei Kindern die ein Musikinstrument lernen, deutlich weiter entwickelt. Ein Vermögen, welches das abstrakte Denken unterstützt. 
Desto weiter dieses entwickelt ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind in Mathematik und anderen Wissenschaften bessere Leistungen erbringt. Daraus kann man schließen, dass Klavierspielen die Lernfähigkeit von Kindern deutlich stärkt. 

Auch wenn das Klavierspielen (vorerst) ein Hobby ist, welches Spaß machen soll, muss man sich dennoch bemühen, um seine Ziele zu erreichen und auch dem Lehrer zuhören können. 
Diese Fähigkeiten bewirken bei Kindern, die bereits im Vorschulalter mit dem Klavierspielen begonnen haben, dass sie später in der Schule  besser zuhören können und mehr Disziplin aufweisen - da sie im Klavierunterricht bereits eine erste Erfahrung mit der Schüler-Lehrer-Beziehung gemacht haben. 

Unabdingbar ist außerdem, dass das Kind in Berührung mit Musiklehre kommt - d.h. Notenlesen., Rhythmik, Dynamik, Artikulation (laut-leise; hoch-tief; kurz-lang), außerdem die Synchronisation der Hände auf den Tasten bei gleichzeitigem Lesen der Noten: 
Dies fördert die intellektuelle Entwicklung des Kindes. 

Klavierunterricht im Harmonie Musikinstitut bereitet das Kind also in vielerlei Hinsicht auf die Schule vor und unterstützt es während seiner Grundschulzeit. 

Ich habe mich auf Klavierunterricht für Kinder im Vor- & Grundschulalter spezialisiert. 
Sie können sicher sein, dass Ihr Kind bei mir sowohl in

  • allen Eltern-Kind Kursen
  • der Musikalischen Früherziehung
  • dem Vorkurs Klavier, als auch 
  • dem eigentlichen Klavierunterricht

beste pädagogische Vermittlung der jeweiligen musikalischen Inhalte übermittelt bekommt. 








Unterrichtsinstrument im Harmonie-Musikinstitut ist ein Feurich Flügel aus dem Jahre 1919.
Durch einen glücklichen Zufall wurde mir dieses wunderbare Instrument mit seinem weichen und so sanften, dennoch klarem Klang im Herbst 2019 angeboten. 
Nach Rücksprache mit der Klavierbaumeisterin meines Vertrauens, holte ich den Flügel zuerst in meinen Kellerraum, im März 2021 dann in die neuen Räume des HMI in der Münchner Straße in Forstern. 

 

Meine Kinder gaben dem Instrument den würdevollen Namen "Eleonore", kurz - ELLI.